FAQs - Fragen und Antworten rund um den Führerschein


Was muss ich für eine Führerschein-Anmeldung mitbringen?

Für die Anmeldung zum Führerschein benötigen wir
  • ein aktuelles biometrisches Passfoto
  • eine Ausbildungsbescheinigung Erste Hilfe
  • einen aktuellen Sehtest (z.B. vom Optiker oder Augenarzt)
  • den Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung
  • die Behördengebühr
Wo kann ich einen Erste-Hilfe-Kurs machen?
Das Trainingszentrum für Erste Hilfe & Notfallmedizin am Hauptbahnhof ist 7 Tage die Woche geöffnet und bietet eintägige Erste-Hilfe-Kurse an. Die Kurse sind sogar ohne Voranmeldung möglich, zudem kann man vor Ort gleich einen Sehtest und Passbilder mitmachen lassen. Weitere Infos unter www.ten-y.de

Mit welcher Ausbildung sollte ich beginnen - Theorie oder Praxis?
Es empfiehlt sich, die theoretische und praktische Ausbildung gleichzeitig zu absolvieren. So kann die Theorie direkt in die Praxis umgesetzt und angewandt werden.


Wie findet die theoretische Prüfung statt?
Die Theorieprüfung wird durch den TÜV Hanse durchgeführt und besteht aus einem Multiple-Choice-Test, der am PC durchgeführt wird.

Wie lange habe ich für meinen Führerschein Zeit?
Innerhalb eines Jahres nach der Anmeldung bei der Behörde muss die theoretische Prüfung positiv bestanden werden. Ab dem Zeitpunkt der bestandenen theoretischen Prüfung muss wiederrum die praktische Prüfung innerhalb von einem Jahr positiv bestanden werden. Andernfalls ist eine erneute Anmeldung bei der Behörde nötig.

Wie oft kann ich fahren bzw. wann wird geschult?
Wir schulen ganztägig von Montag bis Samstag.

Welche Kosten kommen auf mich zu, wenn ich Auffrischungsstunden nehmen möchte?
Bei Auffrischungsstunden werden nur die einzelnen gefahrenen Fahrstunden bezahlt. Grundbetrag und Behördengebühr fallen nicht an.

Brauche ich eigene Motorradkleidung wenn ich einen Motorradführerschein mache?
Nein. Motorradjacke, Hose, Helm mit Sturmhaube, Handschuhe und Nierengurt haben wir in allen Größe in der Fahrschule vorrätig. Mitzubringen sind lediglich Winterstiefel, die über die Knöchel reichen, oder Motorradstiefel.

Warum dauert die Motorradprüfung 60 Minuten statt 45 Minuten wie beim PKW?
Zusätzlich zu den 45 Minuten Fahrprüfung wie beim PKW beinhaltet die Motorradprüfung die Prüfung der Grundfahraufgaben - Slalom, Kreise und Bremsausweichmanöver. Daher dauert sie insgesamt eine Stunde.

Ich habe eine alte Anordnung zu einem Aufbauseminar für Punkteauffällige (ASP),
ab dem 1.5.2014 gibt es aber das neue Fahreignungsseminar (FES). Was mache ich              mit der alten Anordnung?
Aufbauseminare für Punkteauffällige, die bis zum 30.04.2014 im Rahmen des Punktesystems angeordnet wurden, sind noch zu befolgen. Wurde ein Aufbauseminar bereits begonnen, ist es nach altem Recht bis zum 30.11.2014 zu Ende zu bringen. Wurde noch nicht mit dem Aufbauseminar begonnen, kann wahlweise auch die neue verkehrspädagogische Teilmaßnahme des neuen Fahreignungsseminars besucht und so die Anordnung
befolgt werden.